Klassik Krumbach – Klassik Festival in Krumbach, Bregenzerwald

Klassik
Krumbach

Krumbach kann auch Klassik

02.-05. August 2018

Programm Klassik

Programm Sommerfrische*

Donnerstag, 2. August 2018

19.00 Uhr Festivaleröffnung am Dorfplatz
Konzert im Pfarrsaal, quer durch die Klassik

Donnerstag, 2. August 2018

09.30 Uhr Moorwanderung
Treffpunkt: Tennisplatz
17.30 Uhr Baukultur und Umgang
Treffpunkt: Dorfplatz

Freitag, 3. August 2018

15.00 Uhr Kinderkonzert im Schulhof
Open Air Klassik für Kids, bei Schlechtwetter: Pop Up-Bühne im Turnsaal, Eintritt frei
19.00 Uhr Klassik in der Kirche
Zoltan Kodály: Intermezzo für Streichtrio (1905), Wynton Marsalis: „Meeelaan“ für Fagott und Streichquartett, Ludwig van Beethoven: Septett op. 20

Freitag, 3. August 2018

16.00 Uhr BUS:STOP
Treffpunkt: Dorfplatz
17.00 Uhr Kapelle Salgenreute
Treffpunkt: Dorfplatz

Samstag, 4. August 2018

16.00 Uhr Klassik Nachmittagskonzert im Tenn
Richard Strauss: Till Eulenspiegel einmal anders op. 28 (bearbeitet von Franz Hasenoehrl), Ottorino Respighi: „Il Tramonto“ für Mezzosopran und Streichquintett, Gernot Wolfgang: Three Short Stories für Klarinette und Fagott, Arvo Pärt: „Es sang vor langen Jahren“ für Mezzosopran, Violine und Viola
21.00 Uhr Cross-Over im Tenn
Los Pitutos, die chilenisch-kolumbianische Band spielt Adaptionen von Boleros, Cumbias und Valses.
Bitte beachten Sie die geänderte Uhrzeit!

Samstag, 4. August 2018

06.00 Uhr Morgendämmerung im Moor
€ 25.- mit Frühstück im Rossbad,
Treffpunkt: Parkplatz Rossbad
14.00 Uhr BUS:STOP
Treffpunkt: Dorfplatz

Sonntag, 05. August 2018

11.00 Uhr Matinee im Pfarrsaal
Georg Friedrich Händel: Ombra Mai Fu aus „Xerxes“, Wolfgang Amadeus Mozart: Klarinettenquintett KV 581, Georg Friedrich Händel: Verdi Prati aus „Alcina“, Georg Friedrich Händel: Lascia Ch’io Piangi aus „Rinaldo“

Sonntag, 5. August 2018

08.00 Uhr Moorwanderung
Treffpunkt: Dorfplatz

* Nur mit gültiger Eintrittskarte buchbar.

Programm Klassik

Donnerstag, 2. August 2018

19.00 Uhr Festivaleröffnung am Dorfplatz
Konzert im Pfarrsaal, quer durch die Klassik

Freitag, 3. August 2018

15.00 Uhr Kinderkonzert im Schulhof
Open Air Klassik für Kids, bei Schlechtwetter: Pop Up-Bühne im Turnsaal, Eintritt frei
19.00 Uhr Klassik in der Kirche
Zoltan Kodály: Intermezzo für Streichtrio (1905), Wynton Marsalis: „Meeelaan“ für Fagott und Streichquartett, Ludwig van Beethoven: Septett op. 20

Samstag, 4. August 2018

16.00 Uhr Klassik Nachmittagskonzert im Tenn
Richard Strauss: Till Eulenspiegel einmal anders op. 28 (bearbeitet von Franz Hasenoehrl), Ottorino Respighi: „Il Tramonto“ für Mezzosopran und Streichquintett, Gernot Wolfgang: Three Short Stories für Klarinette und Fagott, Arvo Pärt: „Es sang vor langen Jahren“ für Mezzosopran, Violine und Viola
21.00 Uhr Cross-Over im Tenn
Los Pitutos, die chilenisch-kolumbianische Band spielt Adaptionen von Boleros, Cumbias und Valses.
Bitte beachten Sie die geänderte Uhrzeit!

Sonntag, 05. August 2018

11.00 Uhr Matinee im Pfarrsaal
Georg Friedrich Händel: Ombra Mai Fu aus „Xerxes“, Wolfgang Amadeus Mozart: Klarinettenquintett KV 581, Georg Friedrich Händel: Verdi Prati aus „Alcina“, Georg Friedrich Händel: Lascia Ch’io Piangi aus „Rinaldo“

Programm Sommerfrische*

Donnerstag, 2. August 2018

09.30 Uhr Moorwanderung
Treffpunkt: Tennisplatz
17.30 Uhr Baukultur und Umgang
Treffpunkt: Dorfplatz

Freitag, 3. August 2018

16.00 Uhr BUS:STOP
Treffpunkt: Dorfplatz
17.00 Uhr Kapelle Salgenreute
Treffpunkt: Dorfplatz

Samstag, 4. August 2018

06.00 Uhr Morgendämmerung im Moor
€ 25.- mit Frühstück im Rossbad,
Treffpunkt: Parkplatz Rossbad
14.00 Uhr BUS:STOP
Treffpunkt: Dorfplatz

Sonntag, 5. August 2018

08.00 Uhr Moorwanderung
Treffpunkt: Dorfplatz

* Nur mit gültiger Eintrittskarte buchbar.

Künstler

Natalia Sagmeister und Alex Ladstätter sind die Intendanten dieses fröhlichen, kleinen Klassik-Festivals in Krumbach. Nach dem erfolgreichen Start 2017 hat der Kulturverein Krumbach mit den jungen Ausnahmekönnern eine länger­fristige Vereinbarung getroffen. Per Handschlag – wie im Bregenzerwald üblich.

© Hannes Caspar

„Das Dorf ist die Bühne. Niemals ausschließen, dass improvisiert wird.“

„Ein wunderbares neues Festival.“

„Man sah das Publikum schon tanzen.“

Alex Ladstätter

Klarinette

Der in Bregenz geborene Soloklarinettist ist bestens bekannt durch seine solistischen Auftritte mit dem Symphonieorchester Vorarlberg. Regelmäßige Engagements führen ihn zu den Wiener oder Berliner Philharmonikern sowie zum DSO Berlin und der Dresdner Philharmonie. 2017 debütierte er bei den renommierten Wiener Festwochen. Konzertreisen führten ihn nach Japan, China, Italien und Russland. Gernot Wolfgang, Bernd Franke sowie Richard Dünser widmeten dem jungen Ausnahme-Klarinettisten kammermusikalische Werke. Derzeit ist Alex beim Bühnenorchester der Wiener Staatsoper unter Vertrag. Und in Krumbach.

Natalia Sagmeister

Violine

Die Schwester von Alex Ladstätter studierte bei Lydia Dubrovskaya, Ulf Wallin in Berlin und Gernot Süßmuth in Weimar. Ist Stipendiatin bei Yehudi Menuhin Live Music Now Augsburg, Berlin und Wien sowie der Orchesterakademie der Staatskapelle Berlin und arbeitete in namhaften Orchestern im In- und Ausland wie der Komischen Oper Berlin, der Kammerakademie Potsdam und dem Deutschen Kammerorchester Berlin. Seit 2017 ist sie neue Stimmführerin der 2. Violinen beim Tonkünstler Orchester Niederösterreich. Natalia spielt auf einer Violine von Giovanni Grancino (Mailand) aus dem Jahr 1693.

Christina Bock

Mezzosopran

Schon im Vorjahr hat sich Christina in die Herzen der Krumbacher Festival-Besucher gesungen. Neben dem Musiktheater gehört ihre Liebe der Kammermusik. Sie ist Ensemblemitglied der Semperoper Dresden und des Staatstheaters in Karlsruhe. 2017/18 debütierte sie am Royal Opera House London, den Salzburger Osterfestspielen und dem Bejing Opera Festival.

Dominik Neunteufel

Kontrabass

„Hauptsache Musik“ scheint sein Motto – verfügt der Solo-Kontrabassist doch über eine ganz besondere Bühnenpräsenz. In Vorarlberg muss man ihn nicht vorstellen. Rege musikalische Aktivität zeichnet wie selbstverständlich seinen Alltag, ob im Orchester und der Kammermusik oder einfach mit Freunden in Krumbach.

Rumen Cvetkov

Viola

Der Solobratscher des Orquesta Sinfonica de la Region de Murcia gastiert regelmäßig im Royal Spanish Opera House in Valencia. Kritiker wie Publikum begeisternd spielt er weltweit – ob Berliner Philharmonie, Carnegie Hall in New York, Wigmore Hall in London, Walt Disney Hall in Los Angeles oder im Pallacio de Bellas Artes in Mexico City. Rumen spielt auf einer Bratsche von Simon Schodler aus dem Jahr 1785.

Alexandre Castro-Balbi

Violoncello

In Besançon, Frankreich geboren wuchs Alexandre in einer Familie lateinamerikanischen Ursprungs auf. Er spielt an internationalen Festivals von Peru, den USA bis Spanien oder Frankreich. Als Solist konzertierte er mit dem Orquesta Sinfónica Nacional de Panamá, dem Berlin-Brandenburgischen Sinfonieorchester in der Berliner Philharmonie, im Théâtre des Champs-Elysées, in der Münchner Philharmonie, in der Victoria Hall Genf, im Teatro Nacional Madrid. Seit 2015 ist er Solo-Cellist des Deutschen Nationaltheaters und der Staatskappelle Weimar.

Sebastian Caspar

Violine

In Berlin geboren erhielt Sebastian seinen ersten Violinunterricht mit fünf, studierte – etwas später – bei Ulf Wallin, bei Eberhard Feltz und besuchte Meisterkurse u. a. bei Tibor Varga, Kurt Saßmannshaus und Saschko Gawriloff. Vielfach und international ausgezeichnet kommt Sebastian aber auch heuer wieder nach Krumbach, um hier Klassik mit Elementen der Improvisation, des Jazz und der Choreografie zu verbinden.

Heidrun Wirth-Metzler

Fagott

Mit elf begann Heidrun mit dem Fagottunterricht an der MS Bregenzerwald. Sie studierte am Vorarlberger Landeskonservatorium, bevor sie nach Wien wechselte. Seit 2010 ist sie beim Berner Symphonieorchester als Solofagottistin engagiert. Heidrun arbeitet mit den Münchner Philharmonikern, dem Tonhalle-Orchester Zürich, der Camerata Bern und dem Symphonieorchester Vorarlberg, gibt Meisterkurse in ganz Europa und ist externe Prüferin der Zürcher Hochschule der Künste.

Matias Piñeira

Horn

In Santiago de Chile geboren begann Matias früh Horn zu spielen – mit der Unterstützung seines Großvaters. Er studierte an der Universidad Catolica de Chile und erhielt Privatunterricht bei Ignacia Garcia in Berlin. Bis 2014 arbeitete er in der Position des Solohorns des Orquesta Sinfonica de Chile. Dann trat er der Orchesterakademie der Staatskapelle Berlin bei. Seit 2016 ist Matias Solohornist der Münchner Philharmoniker.

Los Pitutos

Gegründet von jungen Musikern aus Chile und Kolumbien, die nach Europa kamen, um in Berlin Klassik zu studieren. Ob in Berliner Jazzclubs oder in einem Krumbacher Tenn – mit ihren Adaptionen von Boleros, Cumbias, Joropos und Valses lassen sie eine andere Welt aufleben. Ein Welt voll Sehnsucht und Charme eines langsameren Jahrhunderts und warmer Nächte, die man durchtanzt.

Musik, die berührt.
Begeisterung, die ansteckt.

Krumbacher Sommerfrische

Hingehen und hineinhören, Sommerluft atmen und Landschaft betrachten. Klassik zur Krumbacher Sommerfrische – begleitet von Geschichten und Orten des „Vorderwaldes“.

Moore Krumbach

Morgens im Moor dampft und glitzert es ob der Kondensation am kühlen Boden. Es ist weich unter den Fußsohlen. Ob barfuß oder mit Wanderschuhen, ob allein oder geführt in der kleinen Gruppe – die Krumbacher Moorlandschaft lässt staunen über Mädesüß, Sonnentau oder viele tausend Jahr alte Biotope. Unsere Moorführer/-innen begleiten mit lebendigem Wissen und spannenden Geschichten.

Baukultur & Umgang Krumbach

Auf Wegen durch die Baukultur und Kulturlandschaft. Immer mit Blick auf Krumbacher Besonderheiten, auf Alt und Neu, auf Tradition und handwerkliches Geschick, auf ökologische Details oder die durchdachte Raumplanung am Land.

Bus:Stop Krumbach

Sieben Buswartehäuschen von sieben internationalen Architekten. Alltagsmobilität im ländlichen Raum ist eine Krumbacher Erfolgsgeschichte.

Kapelle Salgenreute Krumbach

Ein Ort der Stille auf dem Nagelfluhrücken nahe den Krumbacher Mooren. Eine jahrhundertealte Bautradition mit moderner Architektur neu übersetzt.

Juppenmuseum Riefensberg

Eine der ältesten Trachten Europas, die Juppe, entsteht hier. Schwarz glänzender, in hundert Falten gelegter Stoff, gefertigt auf 100 Jahre alten Maschinen.

Frauenmuseum Hittisau

Frauen und Geschichte, Kunst, Architektur, Ethnologie, Handwerk – das einzige Frauenmuseum Österreichs erhielt den österreichischen Museumspreis 2017!

Tickets

-73Tag(e) -17Stunde(n) -15Minute(n) -9Sekunde(n)

…bis zur Festivaleröffnung am Dorfplatz.

Tickets für das Festival können Sie bequem online bestellen. Klicken Sie auf „Tickets bestellen“ um zu unserem Ticketverkauf zu gelangen.

Falls Sie ihr Ticket nicht online bestellen möchten, rufen Sie uns an
+43 (0) 5513 8157
oder schreiben Sie uns eine E-Mail an
office@klassik-krumbach.at.

Wir empfehlen unsere Gasthäuser:

Gasthaus Adler | Dorf 5
Gasthaus Brauerei | Dorf 174
Stollwerk Cafe Bar | Dorf 300
Krumbacher Stuba | Unterkrumbach 177
Restaurant Schulhus | Glatzegg 58
Hotel Rossbad | Rain 81

Unsere Partner-Hotels:

Hotel Rossbad Krumbach
Gasthaus Adler Krumbach
Hotel Schiff Hittisau
Hotel Krone Hittisau
Hotel Krone Langenegg
Hotel Bad Reuthe
Hirschen Schwarzenberg
Hotel Post Bezau
Hotel Sonne Mellau
Hotel Gams Bezau
Hotel Krone Au
Hotel Linde Sulzberg
Hotel Schwanen Bizau
Hotel Wälderhof Lingenau
Hotel Adler Lingenau

Mit freundlicher Unterstützung von:

VKW Vorarlberger Kraftwerke AG
Hypo Vorarlberg Bank AG
DI Bernardo Bader
Harald Berchtold
Martin Berthold
Mag. Gotthard Bilgeri
Raiffeisenbank Vorderwald
Johannes Collini
Klaus und Elisabeth Dotter
Wolfgang und Friedrich Faigle
Markus Flatz
Roland Frühstück
Ivo Ganner
Dr. Stefan Gehrer
Mag. Stefan Girardi, EHG Dornbirn
Johannes und Jodok Glatz
Reinhard Götze
KR Claus und Monika Haberkorn
Jürgen und Marlies Hirschbühl
Edi Hopfner
DI Hermann Kaufmann
Dr. Wilhelm Klagian
Günther und Philipp Lehner
Hans-Peter und Antonia Metzler
Hans-Peter Metzler
Günter Morscher
Elke Rhomberg
Herlinde Moosbrugger, Bregenzerwald Tourismus
Thomas Rohner
Josef Rupp
Clemens und Martin Sagmeister
Michl Salzgeber
Dr. Nicolas Stieger
Jürgen Sutterlüty
Andreas Zimmermann

Wir bedanken uns bei:

Klassik Krumbach 2017