Klassik Krumbach – Klassik Festival in Krumbach, Bregenzerwald

Klassik
Krumbach

Krumbacher Sommerfrische

07.-08. August 2021

Liebes Publikum,

unsere Freude, wieder vor Publikum spielen zu dürfen, ist riesengroß: Musik endlich wieder gemeinsam in Krumbach erleben!

Zwar gibt es in diesem Jahr eine kleinere Ausgabe von Klassik Krumbach – aber wir spielen wieder für Euch!  Zwei kammermusikalische Highlights erwarten Euch am 7. und 8. August in der so wunderbar klingenden Krumbacher Kirche.

Am Samstag, den 7. August steht das spritzige Klarinettenquintett von Jean Françaix und die Serenade für Streichtrio von Zoltán Kodály auf dem Programm. Françaix arbeitete, die besonderen Charaktere der einzelnen Instrumente auf überraschende Weise heraus. Dabei legte er den Fokus nicht nur auf Virtuosität, sondern vor allem auch auf Humor. Der Komponist Zoltán Kodály lässt uns leichtfüßig in die Vielfalt der ungarischen Folklore eintauchen.

Am Sonntag, den 8, August erklingt das Klarinettenquintett von Johannes Brahms. Wir meinen – eines der schönsten Werke der Kammermusikliteratur! Wie kaum ein anderer versteht es Brahms den samtigen Klang der Klarinette mit den Streichern zu verbinden. Das Streichtrio von Mieczyslaw Weinberg verspricht Spannung und erinnert musikalisch an seine geniale Oper „Die Passagierin,“ deren Aufführung bei den Bregenzer Festspielen 2010 unvergessen ist. Weinbergs Leben war mit so gut wie allen großen Verwerfungen des 20. Jahrhunderts verwoben; seine Musik ist geprägt von einer klaren Tonalität, die ihresgleichen sucht.

Zu Gast in Krumbach sind die Geschwister Alexander und Georgy Kovalev sowie Sebastian Caspar, die sich bereits in den letzten Jahren in die Herzen des Krumbacher Publikums gespielt haben. Sowohl für die Musikerinnen und Musiker als auch fürs Publikum wird es bestimmt ein emotionales Wiedersehen.

Wir freuen uns so sehr auf Euch und können es kaum erwarten!

Natalia Sagmeister und Alex Ladstätter

Programm Klassik Krumbach 2021

Pfarrkirche Krumbach

Samstag, 07. August 2021 – 16:30 Uhr

Zoltán Kodály: Serenade für 2 Violinen und Viola Op. 12
Jean Françaix : Klarinettenquintett

Sonntag, 08. August 2021 – 11:00 Uhr

Mieczysław Weinberg: Streichtrio Op. 48
Johannes Brahms: Klarinettenquintett h-moll Op. 115

Tickets für die Klassik-Krumbach 2021-Veranstaltungen können Sie per Mail oder telefonisch reservieren.

klassik@krumbach.at / +43 (0) 5513 8157

Künstler

Natalia Sagmeister und Alex Ladstätter

sind die jungen Vorarlberger Intendanten des kleinen Festivals in Krumbach. Nun führen die Ausnahmekünstler ihr Herzensprojekt auch unter anderen Vorzeichen weiter. Mit Freunden aus aller Welt bringt das Bregenzer Geschwisterpaar musikalische Highlights in den Bregenzerwald: Kammermusik vom Feinsten – und das mitten im Dorf. 

„Mit einem Lächeln werden Einsätze gegeben.“

Alex Ladstätter

Klarinette

Der in Bregenz geborene Klarinettist ist bestens bekannt durch seine solistischen Auftritte mit dem Symphonieorchester Vorarlberg. Regelmäßige Engagements führen ihn zu den Wiener oder Berliner Philharmonikern sowie zum DSO Berlin und der Dresdner Philharmonie. 2017 debütierte er bei den renommierten Wiener Festwochen. 2019 debütiert er zudem bei der Schubertiade Schwarzenberg. Konzertreisen führen ihn nach Japan, China, Italien und Russland. Gernot Wolfgang, Bernd Franke sowie Richard Dünser widmeten dem jungen Ausnahme-Klarinettisten kammermusikalische Werke.

Natalia Sagmeister

Violine

Natalia spielt auf einer Violine von Giovanni Grancino (Mailand) aus dem Jahre 1693.Die Schwester von Alex Ladstätter studierte bei Lydia Dubrovskaya, Ulf Wallin in Berlin und Gernot Süßmuth in Weimar. Sie war Stipendiatin bei Yehudi Menuhin Live Music Now in  Berlin und Wien sowie der Orchesterakademie der Staatskapelle Berlin unter Daniel Barenboim und gastiert regelmäßig bei den Wiener Philharmonikern, der Wiener Staatsoper sowie der Komischen Oper Berlin. Seit 2017 ist sie Intendantin von Klassik Krumbach und neue Stimmführerin der 2. Violinen beim Tonkünstler Orchester Niederösterreich.

Sebastian Caspar

Violine

Sebastian kennt man in Krumbach bereits bestens. In Berlin geboren, erhielt er bereits mit 5 Jahren seinen ersten Violinunterricht. Er studierte an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ bei Ulf Wallin. Zudem studierte er mehrere Jahre Kammermusik bei Eberhard Feltz und besuchte Meisterkurse u.a. bei Tibor Varga, Kurt Saßmannshaus und Saschko Gawriloff. Sebastian ist Preisträger bei vielen nationalen und internationalen Wettbewerben. 2013 bekam er einen Sonderpreis für herausragende Interpretationsfähigkeiten beim Brahmswettbewerb in Pörtschach, ebenfalls 2013 den 3. Preis beim Ibolyka-Gyarfas-Violinwettbewerb in Berlin. Kammermusikerfahrung sammelte er mit der Berliner Camerata, dem Berolina-Ensemble und dem Gagliano Quartett.

Neben klassischer Musik widmet sich er sich auch anderen Genres und konzertiert regelmäßig mit Maria Baptist, Sebastian Studnitzky (Echo-Jazz Preisträger) und Sandra Kreisler. Sebastian ist Mitbegründer desStegreif.Orchester, das klassische Sinfonien mit Elementen der Improvisation, des Jazz und der Choreografie verbindet.

Alexander Kovalev

Violoncello

In Moskau geboren erhielt Alexander seinen ersten Cello-Unterricht bereits mit Fünf. Sein Studium an der Hochschule für Musik Düsseldorf schloss er mit Auszeichnung ab. 2010 gewann er einen Wettbewerb der RSH Düsseldorf, der ihm die Leihgabe eines Nicola Gagliano 1754 Cellos während seines Studiums ermöglichte. Inzwischen sammelte der leidenschaftliche Kammermusiker Erfahrung bei vielen Festivals. Neben seiner Tätigkeit als Solo-Cellist an der Staatskapelle Berlin, führt er seine Studien unter anderem an der Universität der Künste Berlin fort. Alexander spielt auf ein Cello von Giovanni und Francesco Grancino, Mailand aus dem Jahr 1660.

Georgy Kovalev

Viola

Georgy wurde in Tiflis geboren, studierte in Moskau und an der Kronberg Academy und bei Tabea Zimmermann. Als Solist konzertierte Georgy mit verschiedenen Orchestern wie zum Beispiel der Kremerata Baltica, dem Münchener Kammerorchester, dem State Orchestra Novaya Rossiya, den Moscow Soloists und dem New Japan Philharmonic Orchestra. Er ist Preisträger des Internationalen Yuri Bashmet Wettbewerbs Moskau und des Internationalen Viola Wettbewerbs Tokyo. Als gern gesehenen Gast hört man ihn nicht nur bei der Schubertiade, dem Verbier Festival, dem Ravinia Festival, beim Heidelberger Frühling – sondern auch in Krumbach.

Krumbacher Sommerfrische

Landschaft und Sommerluft, Musik und Kultur. Klassik zur Krumbacher Sommerfrische – begleitet von Geschichten und Orten des Vorderwaldes.

BUS:STOP

Sieben Buswartehäuschen von sieben internationalen Architekten. Alltagsmobilität im ländlichen Raum ist eine Krumbacher Erfolgsgeschichte. Warten kann so schön sein!

Dorfspaziergang

Auf Wegen durch die Baukultur und Kulturlandschaft. Immer mit Blick auf Krumbacher Besonderheiten, auf Alt und Neu, auf Tradition und handwerkliches Geschick, auf ökologische Details oder die durchdachte Raumplanung am Land.

Wandern durch Moor

Ob barfuß oder mit Wanderschuhen, ob allein oder geführt von unseren Moor-FührerInnen – die Krumbacher Moorlandschaft lässt staunen über Mädesüß, Sonnentau oder viele tausend Jahre alte Biotope.

Frauenmuseum Hittisau

Sankt Kümmernis, Ontkommer und Wilgefortis oder – in romanischen Ländern – Santa Liberata. Seit dem Spätmittelalter wird die Frau am Kreuz dargestellt. Und: Sie trägt einen Bart. Im Alpenraum finden sich unzählige Darstellungen, denen sich das einzige Frauenmuseum Österreichs aktuell widmet.

Juppenwerkstatt Riefensberg

Eine der ältesten Trachten Europas, die Juppe, entsteht hier. Schwarz glänzender, in hundert Falten gelegter Stoff, gefertigt auf 100 Jahre alten Maschinen. Falten, Krausen, Plissee. Trachten vor und hinter dem Arlberg – zu sehen in der aktuellen Ausstellung.

Wir empfehlen unsere Gasthäuser:

Gasthof Adler | Dorf 5
Gasthaus Brauerei | Dorf 174
Stollwerk Cafe Bar | Dorf 300
Krumbacher Stuba | Unterkrumbach 177
Restaurant Schulhus | Glatzegg 58
Hotel Rossbad | Rain 81

Unsere Partner-Hotels:

Hotel Rossbad Krumbach
Gasthof Adler Krumbach
Hotel Schiff Hittisau
Hotel Krone Hittisau
Hotel Post Bezau
Hotel Krone Au
Hotel Hirschen Schwarzenberg
Hotel Adler Lingenau
Hotel Wälderhof Lingenau
Hotel Linde Sulzberg
Hotel Schwanen Bizau
Hotel Bad Reuthe

Tickets

-679Tag(e) -3Stunde(n) -16Minute(n) -41Sekunde(n)

…bis zur Festivaleröffnung.

Mit freundlicher Unterstützung von:

Bernardo Bader
Harald Berchtold
Martin Berthold
Brauerei Egg
Werner Deuring
Klaus und Elisabeth Dotter
Klaus Ender
EvenTZ Catering
Friedrich Faigle – Faigle Industrieplast
Markus Flatz
Roland Frühstück
Ivo Ganner
Stefan Gehrer
Johannes und Jodok Glatz
Reinhard Götze
Claus und Monika Haberkorn
Jürgen und Marlies Hirschbühl
Edi Hopfner
Hypo Vorarlberg
Hermann Kaufmann
Wilhelm Klagian
Philipp Lehner
Hans-Peter und Antonia Metzler
Präsident Hans-Peter Metzler
Herlinde Moosbrugger
Bregenzerwald Tourismus
Günter Morscher
Malerei Raid
Raiffeisenbank Vorderwald
Elke Rhomberg
Thomas Rohner
Birgit und Karlheinz Rüdisser
Clemens und Martin Sagmeister
Michl Salzgeber
Christian Schneider – KS-Elektrik
Barbara und Gerhard Schwärzler
Wolfgang Schwärzler
Nicolas Stieger
Visuform
VKW Illwerke
Andreas Zimmermann
Uli Berthold – Illy Caffè

Wir bedanken uns bei:

Klassik Krumbach 2019